IVF in der Tschechischen Republik

  • Blog

In Bezug auf die Attraktivität des Medizintourismus gehört die Tschechische Republik zu den besten der Welt. Einer der Gründe ist natürlich der relativ niedrige Preis, den Sie im Verhältnis zu der hohen Qualität der Pflege zahlen.

Die tschechischen Gesundheitsstandards sind einfach beeindruckend, der IVF-Bereich  gehört auch dazu. Wenn wir von fortschrittlichen Laborgeräten, modernen Einrichtung und gelehrten IVF-Experten sprechen, können wir sicher sein, dass tschechische IVF-Kliniken mit Kliniken in anderen europäischen Ländern vergleichbar sind. Mehr als 38 Jahre Erfahrung (das erste "Kind aus einem Reagenzglas" wurde im November 1982 in Brünn geboren) sprechen für sich. Auch die Erfolgsquoten sind laut ESHRE-Jahresbericht 2016 überdurchschnittlich hoch.

Gesetzgebung

Ein weiterer Vorteil liegt im rechtlichen Umfeld in Form liberaler Gesetze, die die Spende von Sperma und Eizellen (streng anonym), die Embryonenuntersuchung (PGS und PGD), das ICSI, das assisted Hatching und die Kryokonservierung von Eizellen (Einfrieren von Eizellen) ermöglichen. Aber Vorsicht, diese Techniken können nur verheiratete oder unverheiratete heterosexuelle Paare machen. Gleichgeschlechtliche Paare und alleinstehende Frauen hätten keinen legalen Zugang zur assistierten Reproduktion in Tschechien. Es gibt eine strenge Altersgrenze von 48 + 364 Tagen.

Die best zugängliche Fruchtbarkeitsdestination

Wie bereits erwähnt wurde, gilt die Tschechische Republik als eines der am besten zugänglichen Fruchtbarkeitsziele in Europa. Die Kosten für einen IVF-Zyklus mit eigenen Eizellen können bereits 2500 EUR kosten, während eine Eizellspende kann etwa 5000 EUR kosten. Es ist auch wichtig zu erwähnen, dass der Patient bei Annahme von Spendereier die Kosten des Spenders nicht trägt. Es ist auch wichtig zu erwähnen, dass die Patientin bei der Absegnung von gespendeten Eizellen die Kosten des Spenders nicht trägt. Die Kosten werden immer von der Klinik bezahlt (genauer gesagt, sind die im Gesamtpreis enthalten).Es gibt viele Gründe, die Grenze in die Tschechische Republik zu überschreiten, z. B. lange Wartezeiten für die Behandlung im eigenen Land (z. B. Großbritannien, Kanada, Deutschland) durch problematische Gesetze, die das Einfrieren von Eiern nicht zulassen (Italien) oder die Anonymität (Deutschland). Auch der finanzielle Aspekt spielt eine Rolle.

IVF, IVFzyklus, Eizellspende, ivfeizellspende, ICSI, Medntourismus

0
0
0
s2smodern
powered by social2s

Medistella.com does not provide medical advice, diagnosis, or treatment. Medistella.com merely provides you with information to orientate a general outline. It does not replace any professional advice, diagnosis, or treatment recommended by a physician.


© 2020 MEDIVERSVM s.r.o.
Prague, Czech Republic